21 Roller trafen sich am 21.10.2012, um die Saison mit einer Ausfahrt nach Enzenreuth bei Schnaittach zu beenden. Leider blieb eine ET3 schon in Behringersdorf liegen, aber sonst waren keine Ausfälle zu beklagen. Bei kühlen 10-12 Grad (der Hochnebel wollte sich einfach nicht verziehen) war wohl jeder ganz froh, in die lauschige warme Scheune der Brauerei Enzensteiner in Enzenreuth zu kommen und Landbier, Schäuferle und Brodwerschd zu geniessen. Leider hatte das aufspielende Lederhosen-Trio keinen Northern Soul drauf, so dass es die meisten Rollerfahrer nach Hause oder wenigstens nach draussen drängte. Dabei war die zweite Hälfte des Rundkurses mindestens genauso schön.
Mein persönliches Highlight war, dass die ACMA durchhielt und nicht wieder dauernd klemmte. Und zumindest hat sich niemand direkt beschwert, weil die Ausfahrt eher das Gegenteil eines Speed-Corsos war. Wo waren eigentlich die Fuffis, wegen denen ich immer wieder „against all odds“ solche kurzen Runden aussuche?